The Quentin Tarantino Archives logo

Deutsche/Europäische Filme?


#1

Will endlich gegen das Chaos in meinem DVD Regal (ne, is ein Schrank: Tür auf, DVD rein, Tür zu und bloß nicht das Durcheinander betrachten  :-/ ) antreten.

Habe also erst einmal Stapel gebildet, um nen Ãœberblick auf dem Bestand zu kriegen:

Samurai, moderne Jap, Hongkong, Western, Hitchcock, Kubrick und so weiter.

Nun ist mir aufgefallen, daß ich so gut wie keine deutschen Filme habe. Meine Auswahl beschränkt sich auf Japan, China/HK, USA und England, fertig.

Ist ja eigentlich beschämend. Ich habe gerade mal 8 europäische Filme gekauft! Es gab/gibt in Europa so viele gute Filme. Natürlich habe ich mehr gesehen, aber es ist doch schon auffällig, daß ich bisher so wenige gekauft habe, obwohl es doch so viele gibt.

Daher meine Fragen:

  1. Habt ihr auch europäische/deutsche Filme im Regal?
  2. Was würdet ihr empfehlen?
  3. Findet ihr, daß wir uns nicht zu sehr auf amerikanische Filme fokusieren?



    Da im deutschen board nicht gerade viel los ist, wäre ich schon über “jede” vernünfitge post dankbar, die sich mit dem Thema europäischer Film auseinandersetzt…

#2

Ich selbst hab nur etwa zwei Dutzend DVDs, und der letzte Kauf liegt - aus schlichtem Geldmangel - schon gut ein Jahr zurück. An deutschen Filmen hab ich nur KNOCKIN´ ON HEAVENS DOOR (den ich mittlerweile nur noch mittel finde), BANG BOOM BANG (den ich immerhin noch ganz nett finde) und ABSOLUTE GIGANTEN (den ich weiterhin und für alle Zeiten großartig finde) hier rumliegen.



Generell gefallen mir deutsche Filme (und besonders: deutsche Komödien) eher selten, aus welchen Gründen auch immer. Empfehlenswert sind aber in meinen Augen z.B. alle Filme von Fatih Akin, besonders der diesjährige Berlinale-Runner GEGEN DIE WAND. Ganz großartig auch LICHTER von Andreas Dresen sowie DIE INNERE SICHERHEIT und WOLFSBURG von Christian Petzold.





Um wirklich “hilfreich” sein zu können, müsste man aber Deine (Genre-)Vorlieben kennen. Beziehungsweise, ob es solche gibt. :wink:


#3

Yoshi, da wirds schwierig, da mein Geschmack recht breit gefächert ist.

Ich sehe sehr gerne alt Filme, bin auch gegen Stummfilme nicht abgeneigt, auf der anderen Seite mag ich auch vieles was im Kino läuft.

Von alten Filmen mit Bogard, über Leone Western oder Filme wie Einer flog übers Kuckucksnest, Die Faust im Nacken, Der dritte Mann, über Sachen wie Ichi the Killer, Audition über Hard Boiled zu The little shop of Horror oder Blues Brothers. Gucke mir in Sachen Kung Fu aber lieber alte Sachen wie Die Schlange im Schatten des Adlers an als Rush Hour. Aber auch Hamlet (1948) finde ich super. Ich liebe Titus mit Hopkins.

Bin ein Fan von logischerweise Tarantino, Leone, Kurosawa, Kitano, Miike, Scorcesse und was weiß ich noch… Habe aber auch einiges von Kubrick im Regal.

Es ist daher schwer meinen Geschmack einzugrenzen. Was mir allerdings nicht gefällt sind die meisten modernen amerikanischen Komödien, und solche Sachen wie Bad Boys. Auch von Filmen wie Bulletproof Monk war ich total enttäuscht.

Was mich erstaunt hat, ist, das mir bisher alles gefallen hat, was mir Leute (Holiday, pantsman…) hier empfohlen haben. Daher denke ich, wird mir auch bestimmt das meiste gefallen, was mir Leute an deutschen Filmen empfehlen.


#4

Naja, da ich wie gesagt kein großartiger Fan des deutschen Films bin, kann ich ehrlich gesagt gar nicht wirklich viel empfehlen, weil ich kaum was gesehen habe. :wink:



Einige europäische Filme, die ich in “letzter Zeit” sehr sehenswert fand:





IRRÉVERSIBLE

THE RETURN

SWEET SIXTEEN

28 DAYS LATER (UK/US-CoPro)

WOLFZEIT

8 FRAUEN

THE TRIPLETS OF BELLEVILLE

LILJA 4-EVER

MONSIEUR IBRAHIM UND DIE BLUMEN DES KORAN (Fr/US-CoPro)

IN THIS WORLD

KROKO

NÓI ALBINÓI

KOPS

KITCHEN STORIES

BILLY ELLIOT

GUERREROS (mit Abstrichen)


#5

MONSIEUR IBRAHIM UND DIE BLUMEN DES KORAN

Den wollte ich in Bochum im Kino sehen und hab´s dann doch verpasst. Gibt es den schon auf DVD?


#6

[quote]3) Findet ihr, daß wir uns nicht zu sehr auf amerikanische Filme fokusieren?[/i][/quote]
Bezogen auf die Allgemeinheit: Ja, leider. Es ist schon ein wenig traurig, wenn den Leuten zu Asien außer Jackie Chan kaum was einfällt. Aber ist halt so und wird voraussichtlich immer so bleiben. Amerikanische Filme sind halt oft leichter zu konsumieren und sprechen eine größere Masse an, als andere.



An Europäischen kann ich empfehlen:

  • Trio Infernal
  • Doberman
  • Leichen Pflastern Seinen Weg
  • House On The Edge Of The Park
  • In A Glass Cage
  • Blood For Dracula
  • Flesh For Frankenstein
  • The Dirty Seven
  • Death Smiled At Murder
  • falls es auch mal etwas sleaziger zugehen darf: Viele alte Sachen von Jess Franco
  • The Living Dead Girl
  • Agenten Sterben Einsam (GB/US-Co-Produktion)
  • Pestizide- Grapes Of Death



    Das sind aber nur Sachen, von denen ich weiß, daß sie auf DVD erhältlich sind. Ich gehöre noch zur alten Garde der VHS- Benutzer und hab’ da noch viele weitere Schätze.

#7

Ich kann dir DAS EXPERIMENT nur empfehlen. Spannend.


#8

[quote]Ich kann dir DAS EXPERIMENT nur empfehlen. Spannend.
[/quote]

oh wie originell. wieso fallen einem bei deutschen Filmen immer nur Das Boot, Das Experiment oder Stalingrad ein?

wird echt mal Zeit dass die scheiss deutsche Filmwirtschaft aufhört, Tatort und Co zu produzieren und das Geld endlich für vernünftige Filme investiert. Was da jährlich an Milliarden für langweilige TV Filme rausgeschmissen wird, is echt unglaublich


#9

Aber warum interessiert man sich nicht für europäische Filme?Ich meine, guck mal Seb, die hast völig recht, es werden halt schon immer die gleichen empfohlen (wobei sich Yoshi und Hisayasu sich da doch wohltuend abheben…), aber woran liegt das?

Selbst wenn man sagt, in Europa gibt es nicht sooo viele gute Filme (was ich z.B. gar nicht beurteilen kann, denn ich habe mich nicht richtig informiert), dann sind aber doch immerhin einige da.

Und ich kenne die z.B. nicht, weil ich mich nie dafür interssiert habe. Klar, so die ganz alten Sachen schon, aber was sich so in den letzten Jahren getan hat in Europa, keinen blassen Schimmer.

Werde mal sehen, wo ich jetzt an die empfohlenen movies ran komme und mal den Juli dem europäischen Film widmen ;D ;D ;D .

Fand es halt interessant, wie sehr man sich selbst da so einschränkt.





Und hey, über weitere Empfehlungen bin ich dankbar… Gerne auch etwas ausführlicher. :smiley:


#10

[quote]Aber warum interessiert man sich nicht für europäische Filme?Ich meine, guck mal Seb, die hast völig recht, es werden halt schon immer die gleichen empfohlen[/quote]
Mmmhhhh…ich glaube, Seb meint mehr den deutschen Film im Speziellen, als den europäischen Film im Allgemeinen.


#11

[quote]
Mmmhhhh…ich glaube, Seb meint mehr den deutschen Film im Speziellen, als den europäischen Film im Allgemeinen.

[/quote]

correctomundo. während franzosen, spanier, dänen usw regelmäßig mit guten filmen daherkommen und bei denen im tv nix läuft, ist bei uns jeden zweiten tag irgend so ein “großer Sat1 film” für den man mal wieder ne million locker gemacht hat, anstatt mal vernünftige filme zu machen, und die dann auch ins kino zu bringen.


#12

Ein Filmtip aus deutschen Landen für heute abend:



23:45 ZUGVÖGEL…EINMAL NACH INARI

[size=1]Joachim Król, Nina Petri, Peter Lohmeyer, Jochen Nickel[/size]





Schön. :slight_smile:


#13

Nicht dran gedacht, aber: seid etwa fünf Minuten läuft der grandiose WOLFSBURG auf arte.



Wird aber bestimmt nochmal gespielt, in nächster Zeit. Da hat sich arte ja nicht so. :wink:


#14

Wenn Du das mal eher gepostet hättest, mein Sohn weigert sich standhaft, die Fernbedienung abzugeben, da er gerade nen Bericht über das Aussterben des Beutelwolfes anguckt…

Ah, Männer!

Habe übrigens begriffen, daß es auch in meiner Umgebung ein Kino gibt, daß auch deutsche Filme spielt…

Dann werde ich mal versuchen, öfter da hin zu gehen.


#15

WOLFSBURG wird am Sonntag um 15:50 wiederholt.





Das “Metropolis” in Hamburg hat grade ´ne sehr coole “Retro” der letzten fünf Jahre des “Jungen Deutschen Films” gespielt, mit insgesamt elf Beiträgen. Da wär ich gern vor Ort gewesen. :-/ Naja, hoffentlich wohn ich bald da, auf daß mir solche Geschichten künftig nicht mehr entgehen mögen. Bis auf die hier von mir genannten Filme ist ja auch fast alles an mir vorbeigegangen, weil die Kinos hier oben tendenziell doch sehr auf Profit ausgerichtet sind. Naja…in letzter Zeit wurden zumindest Dokumentarfilme wie HÖLLENTOUR oder DIE SPIELWÃœTIGEN gezeigt, die ich beide sehr gelungen fand.



Mal schauen…was hab ich noch gesehen an europäischen Filmen in letzter Zeit…BIRKENAU & ROSENFELD, der gefiel mir gut, wenn er auch teilweise etwas “anstrengend” war - solche ultra-bedeutungsschwangeren Geschichten liegen mir wohl nicht so. :wink:



Und, endlich, EAST IS EAST, eine tolle britische Komödie, in der es um eine eingewanderte pakistanische Familie und das Aufbegehren der Kinder gegen den traditionsverhafteten Vater geht. Fand ich super, den Film. Viel besser als etwa der imho absolut mittelmässige KICK IT LIKE BECKHAM.



Mehr fällt mir atm nicht ein, aber…da muss noch was gewesen sein. grübel





P.S.: WILBUR WANTS TO KILL HIMSELF hatte ich in der Aufzählung im ersten Post noch vergessen - sehr gute Dramödie aus Dänemark, einer meiner Faves vom letzten Jahr. Den werd ich wohl nochmal anschauen, da der hier diese Woche nachgespielt wird.


#16

Ich weiß, mit Deutschen Filmen tut man sich wirklich schwer… es gibt zwar etliche, aber viele bleiben Standardmäßig hinter anderen Internationalen Produktionen hinter her… leider… ich wünsche dem Deutschen Film nichts weiter als einen erneuten Aufschwung…

Aber ich muss auch sagen, dass Filme wie “Gegen die Wand” den Deutschen Film weder weiterbringen noch irgendwie erträglich sind… Ich habe nichts gegen Fatih Akin (“Im Juli” und “Kurz und schmerzlos” sind wundervolle Filme) aber dieser Film hat in meinen Augen ungerecht die Berlinale gewonnen… Naja wahrscheinlich mein persönlicher Geschmack… Gleiche gilt für “Good Bye Lenin” oder “Das Wunder von Bern”… Schade, aber es endet zu oft in Unoriginalität, in dem Kopieren altbekannter Schemata… eigener THread ich weiß!!!

Aber sicherlich gibt es auch grandiose Deutsche Filme, die Man nur empfehlen kann:


  1. Alle deutschen Filmproduktion von Fritz Lang und Murnau (speziell Nosferatu) , die amerikanischen Produktionen sind ebenfalls großartig, aber ich glaub die zählen hier nicht zu


  2. Die Brücke -> bester Deutscher Film!!! Muss man gesehen haben!!! Einfach grandios, gebt mir Geld und ich mache nen Remake!


  3. Das Experiment


  4. Absolute Giganten


  5. Anatomie 1 (habe 2 nicht gesehen)


  6. Das Experiment


  7. Lammbock -> einfach genial!!!


  8. Kurz und schmerzlos


  9. Im Juli


  10. Wir Kinder vom Bahnhof Zoo


  11. Die Filme von Rainer Werner Fassbinder ( speziell Angst essen Seele auf!)


  12. und erfreulich: LAUTLOS… neuer Film angelehnt an Le Samourai von Jean Pierre Melville, dem französischen Gangsterfilm im generellen und Film Noir



    Es gibt sicher zahllose weitere, besonderes in der Splatter und Exploitation (bei uns eher Sexploitation" Genres…

    Also suchen, entdecken und gut fühlen!!!

#17

Also erst mal willkommen im board.



Ich hatte das Topic vom Thema bewußt offen gehalten, da hier im deutschen board doch leider nicht gerade viele Diskussionen zu Stande gekommen sind und ich hoffte, daß die posts hier neue Möglichekiten eröffnen könnten.



Daher würde ich doch gerne gleich hier nachharken und ungehemmt das topic nach allen Richtungen erweitern…

[quote] ich weiß, mit Deutschen Filmen tut man sich wirklich schwer… es gibt zwar etliche, aber viele bleiben Standardmäßig hinter anderen Internationalen Produktionen hinter her… leider… ich wünsche dem Deutschen Film nichts weiter als einen erneuten Aufschwung…
[/quote]
Woran liegt es Deiner Meinung nach? Und worin siehst Du Lösungsmöglichkeiten?

[quote]Aber ich muss auch sagen, dass Filme wie “Gegen die Wand” den Deutschen Film weder weiterbringen noch irgendwie erträglich sind… [/quote]
Magst Du das mal näher erläutern?


#18

[quote]aber ich muss auch sagen, dass Filme wie “Gegen die Wand” den Deutschen Film weder weiterbringen noch irgendwie erträglich sind…[/quote]
Das sehe ich komplett anders: wenn ein Film ein derartig wichtiges Festival wie die Berlinale gewinnt (und, das sei angemerkt, mir gefällt der Film sehr gut), dann lenkt das mehr Aufmerksamkeit auf Filme aus deutschen Landen. Frances McDormand z.B., die ja dieses Jahr den Jury-Vorsitz auf der Berlinale inne hatte, war von dem Film hellauf begeistert. Gut, in den Staaten wird jetzt deswegen kaum jemand groß Theater machen, aber gerade in Europa lenkt das den Blick doch wieder etwas mehr auf qualitativ hochwertige Filme aus D-Land, denke ich.



Gleiches gilt, natürlich in kleinerem Maßstab, auch für die beiden in diesem Jahr für den Oscar nominierten Kurzfilme aus Deutschland, auch wenn sie letzten Endes nicht gewonnen haben. Es geht ja auch darum, zu zeigen, daß da überhaupt etwas ist, das Aufmerksamkeit verdient. :slight_smile:


#19

ich persönlich besitze auch überiwiegend amerikanische und asiatische dvds.

hab nur 2 europäische filme auf dvd, die ich wärmstens empfehlen kann.

“ich china essen sie hunde” (dürfte mittlerweile den meisten was sagen) und die fortsetzung davon (beziehungsweise prequel) “alte männer in neuen autos”.



auch ich kann mich nur anschließen, ich bins auch leid diese beziehungskomödien zu sehen/ zu meiden. es sollten mehr filme kommen in denen mütter ihre töchter suchen, vom strich holen oder spendernieren für sie finden müssen.

gääähhnn



alsdann


#20

Frage wegen des Filmes “In China essen sie Hunde”. Habe gerade eine 18 er Version für 19 € angeboten gekriegt.

Zu teuer? Was gibt es für Versionen?

Wäre über Infos dankbar, da ich nicht unbedingt damit anfangen will, zuviel Geld für falsche DVDen auszugeben…