The Quentin Tarantino Archives logo

Lady Snowblood


#1

hey leute ich hätte ein frage an euch. und zwar habe ich gelesen das in kill bill vol.1, die scene wo die braut und o-ren im schnee kämpfen aus den film “lady snowblood” sind. und jetzt möchte ich den film gerne einmal sehen.

weiß jemand wo ich ihn herbekomme??


#2

Hi and welcome!



Bei Lady Snowblood aka Shurayukihime würde ich dir die neurauskommende DVD von REM enpfehlen. Voraussichtliches Erscheinungsdatum: 14. Februar 2005. (IMO kann es sogar vom Japanmaster sein, bin da aber nicht 100 % sicher).



Hier die Daten:







DVD kommt als Digipack im Pappschuber daher



Features sind:

Kinotrailer

Kapitel- / Szenenanwahl

Mark Schilling über Lady Snowblood

Bildergalerie

Poster


Bild ist tatsächlich 16:9 (2.35:1) anamorph

Ton:
Japanisch: Dolby Digital 2.0 Mono mit deutschen Subs.

Der Film ist vor kurzem von der FSK mit 16 eingestuft worden. Er ist uncut mit 93 min.

Bestellen bei [url=http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B0006VBJPI/thequentintar-21]AMAZON[/url]

#3

das is aber bloß teil 1 oder?



ach und in teil 1 sehe ich keinen kampf zwischen 2 frauen im schnee

vllt in teil 2 ^^


#4

Ja, klar ist das nur Teil 1 ;D 93 min für beide Teile wäre ja auch ein klein wenig sehr cut… hihi





Zu der Sache mit dem “Schnee”.

ne, Shurayukihime hies bei der Geburt Yuki und das heißt eben Schnee. Sie nimmt den Namen Shurayukihime erst später an. Shura heisst einerseits Blut, aber auch Fegeheuer. Hime heisst Prinzessin



“That what cleanses this world of decay, is not the pure white snow, but the snow that is stained fiery red: The snow of the netherworlds.”



Finde daher die Umsetzung mit dem Kampf im Schnee doch wunderschön, grad weil man da sieht, wie das bischen Blut in den Schnee tropft, erinnert mich an den Quote von oben…









EDIT: Hier mal ein Link zu Kaji Meiko: http://www.meiko-kaji.com/intro_english.html

Da könnt ihr auch einige Stücke von ihr anhören!


#5

vielen dank für die infos ;D ;D


#6

Hier ein Link zu ´nem Vergleich von 3 LS Discs.

http://dvdvergleich.xpage.biz/snowblood/snowblood.htm

Da schneidet die REM DVD sehr gut bei ab, auch bei Ansicht der pics sieht das doch sehr gut aus.


#7

Öhm der Film sollte aber 97 Minuten gehen sonst wäre er nämlich nicht wirklich Uncut


#8

verwechselts du da vllt das mit dem ntsc/pal ding?


#9

Nö

die Presse DVD geht auch über 97 Minuten soweit ich weiß, und die ist Pal. Die FSK hat da wohl nen schicken Fehler gemacht. Die REM DVD wird über 97 Minuten gehen. Wollte das nur mal verbessern weil Claudia noch die falschen FSK Infos hatte :wink:


#10

ah, ok, hab schon gedacht…


#11

[quote=“Maiden”]
Nö

die Presse DVD geht auch über 97 Minuten soweit ich weiß, und die ist Pal. Die FSK hat da wohl nen schicken Fehler gemacht. Die REM DVD wird über 97 Minuten gehen. Wollte das nur mal verbessern weil Claudia noch die falschen FSK Infos hatte :wink:

[/quote]


lol, kommt davon, wenn man der FSK glaubt...
Habe die Infos gleich am Tag, wo sie es veröffendlicht hatten, gepostet.
Memo an mich: statt FSK einfach Maiden fragen ;D ;D ;D

#12

hehe

naja aber Claudia du weißt ja eh das du dir den Film erst am 15. kaufen kannst damit ich die erste DVD kriege.



Also REM haben gerade bekanntgegeben das sich der Release der Scheibe leider verschiebt um einen Tag :stuck_out_tongue:


#13

Grade die ersten Bewertungen der REM DVD gelesen:

<LINK_TEXT text=“http://www.dvd-palace.de/dvdreviews/dis … de=r5t1067”>http://www.dvd-palace.de/dvdreviews/displayreview.php?reviewcode=r5t1067</LINK_TEXT>



Die Qualität des Transfers dürfte bei gestandenen Eastern-Fans Tränen der Freude hervorrufen. Rapid Eye Movies (REM) hat sich doch tatsächlich das Master der japanischen DVD besorgt, die mit Abstand die beste Bildqualität besitzt. Wo die US-DVD von AnimEigo mit einem deutlichen Rotstich, übersättigten Farben sowie einem recht unscharfen Bild nur bedingt überzeugt und die britische DVD von Artsmagic mit dem alten Laserdisc-Transfer nur einen Brechreiz auslöst, bietet die DVD von REM ein wirklich gutes Bild für einen 30 Jahre alten Chambara-Streifen.



Das anamorphe Bild liegt im Originalformat von etwa 2,50:1 (auch Toho-Scope genannt) vor und bietet eine angenehm gute Kanten- und Detailschärfe, die ohne sichtbare Nachschärfung auskommt. Allerdings legt sich ein mittelschweres analoges Rauschen in den meisten Szenen über das Bild. Die Kompression ist dagegen meist fehlerlos und produziert trotz relativ konstanter, aber im Gegenzug sehr hoher Bitrate kaum Artefakte oder Blockrauschen. Die Farben wirken durchweg dunkel und erdig, sind aber zu jeder Zeit natürlich. Der Kontrast ist sicherlich nicht erste Sahne und verschluckt schon einige Details, aber das Wesentliche wird trotzdem immer ins rechte Licht gerückt. Da der Transfer auf einem NTSC-Master basiert, sind deutliche Nachzieheffekte leider nicht zu vermeiden und stellen auch die einzige größere Schwäche des Bildes dar.

Bei der DVD ist REM ein kleines Meisterstück gelungen. Bild und Ton entsprechen der sündhaft teuren Japan-DVD und sind ansonsten nirgends in besserer Qualität zu finden – selbst die US-DVD wird locker abgehängt. Die Untertitel hätten zwar etwas kompletter und umfassender sein können, gehen aber trotzdem noch vollkommen in Ordnung. Auch das Bonusmaterial stellt zufrieden. Die Verkaufs-DVD soll laut REM in einem schicken Digipak erscheinen, was die DVD neben den inneren Werten endgültig zum Pflichtkauf für Genre-Fans macht. Hoffen wir, dass sich andere Labels diese tolle DVD-Umsetzung eines Klassikers zum Vorbild für zukünftige Veröffentlichungen nehmen und damit dem asiatischen Film in Deutschland zu größerer Bekanntheit verhelfen.








http://www.dvdnarr.com/content/view/267/26/

Rapid Eye Movies hat offensichtlich die DVD mit dem besten Bild veröffentlicht. Der Ton ist altersgemäß schwach, die Extras einigermaßen ok. Wenn euch der Film gefällt solltet ihr euch auf jeden Fall diese DVD im Digipak (und Poster) leisten!

Hier gibt es auch nen Screenshot zum Vergleichen…


#14

heilige scheisse.

das is ja ein pflicht kauf


#15

Bin begeistert, dass die Quali der DVD so gut ist!

Und, wie fandet ihr denn nun den Film? Besonders gut hat mir das Ende im Schnee gefallen.