Kill Bill und das Problem der Zensur


#1

Wie ihr alle wisst, sieht die Lage in Deutschland bezüglich der Gewalt in Filmen nicht besonders gut aus. Filme wie Cliffhanger, Terminator oder Robocop sind indiziert. Lächerlich geradezu, aber vermutlich wird sich die Lage eher verschlimmern. Mich als Österreicher sollte das eigentlich nicht verunsichern, wäre da nicht der kleine Fakt, dass sich der deutschsprachige Filmmarkt am Deutschen Publikum orientiert und zwar deshalb, weil der Prozentsatz des österreichischen und Schweizerischen Publikums eher gering ausfällt. Das bedeuted, dass wir dieselben geschnittenen Fassungen bekommen wie ihr. Beispiel: Battle Royal. In Deutschland verboten. Ein österreichisches Release ausgeschlossen.



Da sich die Lage vorraussichtlich noch verschlechtern wird, befürchte ich, dass wir Kill Bill nur in einer um etliche Minuten geschnittenen Fassung zu Gesicht bekommen werden. Der Gore Effekt dürfte wohl mit From Dusk Till Dawn zu vergleichen sein. Und der ist ja bekanntlich indiziert, die FSK 16 Fassung um etwa 15 Minuten geschnitten.



Was ist eure Meinung dazu? Haben wir Chancen Kill Bill ungeschnitten auf der Leinwand erleben zu können?


#2

da im deutschland nach FSK 18 gleich der index kommt, und nicht etwa noch FSK 21 oder so, sind alle filme, die nicht mehr FSK 16 sind einfach FSK 18, und so kommen die meisten, egal ob extrem brutal oberhammer brutal, mit FSK 18 auch ins Kino. Ich denke mal Kill Bill bekommt nie im leben ne 16er, also rechne ich damit dass wir zumindest im Kino in der Spätvorstellung ne 18er Version prästentiert bekommen, ob die dann immer noch geschnitten ist, trotz fsk 18 ist fraglich.


#3

Nach dem Drehbuch zu urteilen (aber das, was wir bis jetzt gesehen haben, ist ja schon wieder obsolet), dürfter der Film bei dieser Anzahl an detailierten Gewaltszenen selbst bei einer ‘Ab 18’-Einstufung nicht ungeschnitten in die Kinos kommen.



Wird man wohl DVDs importieren oder sich am Internet vergreifen müssen.



(orange)


#4

moin.



ich für mein teil glaub schon das er max. ab 18 reinkommt.

filme können schließlig erst indiziert werden wenn sie jugendlichen zu gänglich sind sprich auf video/dvd.



ich weis zwar nicht was fürn budget der film hat, aber betrachtet man pearl harbor ( scheiss film ich weis, aber einer der teuersten ) der wurde ab 12 um möglichst viele ins kino zu locken.jerry bruckheimer weis halt wie er die kohle wieder reinkriegt. oder wir waren helden, kommt jetzt ab 18 auf dvd war aber im kino um ( glaub ich ) 20 min geschnitten um ne fsk 16 zu bekommen.

was ich damit sagen will, vielleich ( bestimmt ) liegts nicht an der brutalität sondern am komerz.



alsdann


#5

indizieren gibts nicht mehr. stand kürzlich in den news. jetzt gilt dann ein neues system, nach dem aus FSK 18 sowas wie “absolut überhaupt nicht geeignet für jugendliche unter 18” und drunter wirds etwa so wie in den USA mit dem “PG-” siegel. indizierungen sind nicht mehr rechtens.



kill bill kommt bei uns mit glück uncut ins kino, weil da der irak krieg vielleicht schon wieder vorbei ist und die FSK vielleicht etwas toleranter und die gewaltspirale eh schon so weit oben… ausserdem ist Kill Bill ein style film, die gewalt darin wirkt eher comic-haft. wie in den alten filmen eben.